Topshop – alles andere als top!

In diesem Artikel möchte ich euch über meine erste – und letzte Bestellung bei Topshop berichten und würde mich freuen, wenn ihr mir eure Erfahrungen mit dem Onlineshop in die Kommentare schreibt. Drehen wir die Zeit etwas zurück. Alles begann am 6. Dezember im letzten Jahr, gefühlt schon ewig lang her. Ich war gerade auf der Suche nach eher ausgefalleneren Weihnachtsgeschenken und da ich etwas wenig Zeit für lange Stadtbummel hatte, dachte ich mir, schau doch einfach online. Gesagt getan, die ersten Bestellungen funktionierten problemlos und waren kurze Zeit später bei mir. Bei Topshop habe ich dann einen Pyjama entdeckt, der die Geschenke komplettieren sollte. Auf der Webseite stand zudem dick gedruckt, dass jetzt bestellte Sachen noch vor Weihnachten eintreffen sollten (Lieferzeit 10 Tage). Also bestellte ich zwei Geschenke und ein drittes Teil für mich. Die Zeit bis zum 16.12. verging rasch und die Aufregung stieg, ob das eine gewählte Geschenk wirklich so toll sein würde. Als dann bis zum 22.12. keine Bestellung bei mir eintraf, fragte ich vorsichtig bei Topshop nach, die Antwort nach einem Tag lautete kurzgefasst: da es sich um eine normale Bestellung handelt kann sie nicht zurückverfolgt werden. Warten Sie bis zum 02.01., wenn bis dahin nichts gekommen ist, melden sie sich erneut. Na toll – gewaltiger Frust kam auf, zwei Weihnachtsgeschenke weniger… So wurden Gutscheine gemalt und nach der Bescherung die Topshopstory erzählt. So hieß es dann gemeinsam warten. Bis zum 02.01. traf die Bestellung auch nicht ein. Also schrieb ich eine weitere Mail an Topshop. Es dauerte wieder einen Tag, bis ich Antwort erhielt. Diesmal folgende Antwort: Vermutlich ist ihre Bestellung verloren gegangen, sie können die Bezahlung bei xx und das Porto bei xy zurückfordern?! Hallo, geht’s noch? Zum Glück kam am 03.01. die Sendung, was ich Topshop auch direkt mitteilte. Nach dem gleichen Schema kam am Folgetag „Schön, dass Sie mit Ihrer Bestellung zufrieden sind.“ Zufrieden?! Ich war froh, dass sie endlich da war. Die Qualität der Sachen ist mäßig, vergleichbar mit h & m, die Preise dafür deutlich überzogen. Die gratis zugefügte Kosmetik hat mich auch nicht überzeugt, dabei handelte es sich um eine Nikolausüberraschung. Mein Fazit: es war meine erste und letzte Bestellung bei Topshop. Ich kann nicht verstehen, warum der Shop in so vielen Frauenmagazinen so positiv beworben wird. Für mich gibt es klar bessere Alternativen.

Autor: Cecil

Redakteurin und Autorin bei www.dick-aber-nicht-doof.de.

Durch deine Weiterempfehlung unterstützt du "Dick, aber nicht doof". Auch kannst du mir helfen, indem du deine Meinung als Kommentar hinterlässt. Danke!

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Wenn du einen Brief in den Postkasten abgibst bist Du auch dafür verantwortlich wie die mit dem Brief umgehen und wann der ankommt, ja? Das nächste mal bestell mit Express. Dann kannst Du Dich mit Grund beschweren.

    • Irgendwie verstehe ich deine Kritik nicht. Ich habe regulär bestellt und der Versand hat sehr lange gedauert. Express als Versandoption wurde nicht angegeben.

  2. Also ich war bisher mit Topshop immer sehr zufrieden. Habe am Montag bestellt und warte jetzt. Rücksendung ist, nicht wie bei anderen Online-Shops sehr sehr gut, da keine weiteren Kosten entstehen und es wirklich unproblematisch ist, und ich bin keine Mode-Blogger. 😀
    Aber habe auch schon schlechte Erfajrungen mit
    Shops gemacht, die andere für super hielten. Kommt wohl ganz auf deren Verfassung am
    bestelltag an ^^
    Liebe Grüße (:

  3. Bei mir war die Bestellung unproblematisch auf jeden Fall, hab nur manchmal bemerkt, dass die Artikel im Endeffekt nicht so schön waren wie im Internet und für den Preis dann nicht angemessen waren :/. Aber vielleicht hatte ich auch nur Pech.

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.