Minimalismus Spiel – Tag 30 und Fazit

Da ich euch noch den letzten Tag – Tag 30 des Minimalismus-Spiels schuldig war, habe ich mich beeilt, hier kommt der Beitrag.

Am letzten Tag musste ich mich noch einmal von 30 Dingen trennen. Diese zu finden war nicht einfach, am Ende sind es folgende Sachen geworden:

Sieben Kinderbücher, drei Pakete Buntstifte á 12 Stiften, acht Oberteile, zwei Hüte, ein Paar Schuhe, eine Handtasche, eine Strumpfhose, ein Paar Handschuhe, ein Aufkleber, drei Kosmetikartikel, ein Putzmittel und ein Pinsel.

Mmg30

Insgesamt habe ich mich an den 30 Tagen im Juni 2016 von 466 Dingen getrennt. Einige Sachen habe ich verschenkt, andere habe ich verkauft oder gespendet. Ein geringer Teil musste direkt in den Müll. Es war schön anzusehen, wie sich Menschen über Dinge gefreut haben, die hier nur rumliegen und einstauben. Ich habe mir hingegen wieder etwas Platz geschaffen, das war vor allem im Kleiderschrank nötig.
Insgesamt bin ich erleichtert, dass die Zeit des Ausmistens nun erstmal vorbei ist. Ich habe aber auch gemerkt, wie wichtig es ist, regelmäßig durch seine Sachen zu schauen.
Minimalistisch werde ich nie leben können, Ordnung ist aber durch diese Aktion nochmals deutlich in den Fokus gerückt.
Es gibt noch weitere Stellen, wo ich sicher noch Dinge zum Ausmisten finden werde. Ich bleibe dran und vielleicht gibt es schon bald ein Update, welche Dinge noch gehen mussten, unabhängig vom Datum.
Ich bin froh und glücklich, dass ich das Spiel geschafft habe, gerade die letzten Tage waren nicht leicht. Allerdings kann ich nur jeden motivieren, auch mal zu schauen, ob nicht unnütze Dinge unnötig Platz verschwenden.

Welche Dinge hast du zuletzt aussortiert? Was machst du mit Dingen, die du nicht mehr benötigst? Über Kommentare würde ich mich sehr freuen.

Autor: Cecil

Redakteurin und Autorin bei www.dick-aber-nicht-doof.de.

Durch deine Weiterempfehlung unterstützt du "Dick, aber nicht doof". Auch kannst du mir helfen, indem du deine Meinung als Kommentar hinterlässt. Danke!

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch deinen Besuch stimmst du dem zu.