Minimalismus Spiel -Tag 16 bis 20

Wieder sind wir beim Minimalismus Spiel fünf Tage weiter. Bin ich noch im Rennen, oder musste ich bereits aufgeben? Schaut hier, wie sich das Spiel entwickelt hat.

Um es direkt vorwegzunehmen, die Tage 16 bis 20 habe ich geschafft. Ich habe wieder etliche Dinge aussortiert, welche genau? Schau in die nun folgende Auflistung.

An Tag 16 habe ich mich von sieben Kundenkarten, einer EBox, drei Postkarten, einer Packung Folien, drei CD-Rom und einer Kopfhörerverpackung getrennt. Keine Ahnung, wo der dazugehörige Kopfhörer ist. Anfangs habe ich mich durch die Kundenkarten gebunden gefühlt, dann habe ich sie nicht mehr genutzt, von daher lagen sie nur rum. Ich kann nur jedem empfehlen, sich nicht auf solche Bindungen einzulassen, es schränkt einfach nur ein.

Eine Jeans, eine Flasche 4711, ein Tuch von 4711, ein USB-Adapter, zwei Fußballbilder, ein Jumpy, neun Packungen Isla Lutschtabletten und eine Box habe ich an Tag 17 aussortiert.

Am achtzehnten Tag dürften fünf Zeitschriften, drei Rasierer und zehn Folien gehen.

An Tag 19 habe ich wieder einige Fächer meines Schreibtisches sortiert und dabei einen Textmarker, sieben wasserfeste Stifte, einen Kugelschreiber, sechs Folienstifte und weitere vier CD-Roms aussortiert.

Am letzten dieser fünf Tage – Tag 20, habe ich mich von folgenden Sachen getrennt: einem Short, zwei Zeitungen, weiteren zehn Folien, einer Gesichtsbürste, zwei Schwämmen, zwei CD-Roms und zwei Adaptern. Hier habe ich das Foto voreilig gelöscht, was mich wirklich sehr ärgert. Beim Weitermachen muss ich deutlich besser aufpassen.

Somit habe ich weitere fünf Tage hinter mir. Festgestellt habe ich dabei auch, dass es noch so viele Stellen gibt, die ich noch aussortieren kann.

Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Autor: Cecil

Redakteurin und Autorin bei www.dick-aber-nicht-doof.de.

Durch deine Weiterempfehlung unterstützt du "Dick, aber nicht doof". Auch kannst du mir helfen, indem du deine Meinung als Kommentar hinterlässt. Danke!

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.