Minimalismus-Spiel November 2017

Auch in diesem Jahr habe ich mir einen Monat gesucht, in welchem ich das Minimalismus-Spiel gespielt habe. Im letzten Jahr war ich nach dem Monat viel befreiter, so wollte ich es auch in diesem Jahr versuchen. Ich habe mir den November ausgesucht, sodass 30 Tage zu füllen waren. Ob ich es geschafft habe und von welchen Dingen ich mich getrennt habe liest du hier.

Tag 1: Selbstgemixte Creme im Tiegel

Tag 2: Zwei Zeitschriften

Tag 3: Drei Unterhosen

Tag 4: Vier Oberteile

Tag 5: Fünf Zeitschriften

Tag 6: Sechs Paar Schuhe

Tag 7: Ein Paar Socken, eine Regenjacke, zwei Gürtel, drei Zeitungen

Tag 8: Eine Glasflasche, zwei Kugelschreiber, ein T-Shirt, ein Heft, ein Paar Socken, ein Pullover, eine Zeitung

Tag 9: Drei Zeitungen, ein Gürtel, vier Süßigkeiten, eine Nagelbürste

Tag 10: Eine Bluse, zwei T-Shirts, ein Paar Socken, ein Meßlöffel, fünf Zeitungen

Tag 11: Eine Strumpfhose, zwei Bücher, vier Glossy Magazine, eine Leseprobe, drei Zeitschriften

Tag 12: Ein Paar Schuhe, eine Lederjacke, ein Handtuch, zwei Zeitschriften, sieben Unterhosen

Tag 13: Vier T-Shirts, eine Bluse, ein Sonnentop, ein dünner Pulli, drei Paar Socken, eine Unterhose, zwei Rasierer

Tag 14: Vier Atlanten, zwei Boxen, zwei Videokassetten, eine DVD, vier Bücher, eine Flasche Farbe

Tag 15: 15 Schulbücher

Tag 16: Drei Informationen zur politischen Bildung, drei Fluter, zwei Lektürehilfen, drei Bücher, drei Landkarten, ein Jahresplaner, ein Namensschild

Tag 17: 15 Bücher, eine 3-D-Brille, ein Kopfhörer

Tag 18: Acht BHs, ein Paar Socken, ein Haargummi, ein Rasierer, sieben Zeitschriften

Tag 19: 15 Klettverschlussteile, eine Stempelfarbe, eine Packung Folien, zwei Bücher

Tag 20: Zwanzig Bücher

Tag 21: Drei Videokassetten, achtzehn CD-Rom

Tag 22: Drei Glossy Magazine, ein Kugelschreiber, zwei BHs, ein Buch, 15 Zeitschriften

Tag 23: Neun CD-Rom, eine Videokassette, zwei Kassetten, ein Schlüsselanhänger, eine Infomappe, sieben Bücher, ein Katalog, ein Lauftagebuch

Tag 24: Acht Zeitungen, zwei Leseproben, drei Stifte, sechs Unterhosen, zwei T-Shirts, ein Bikini, eine Jeans, ein Paar Socken

Tag 25: Vier Bücher, eine Unterhose, neun Zeitschriften, elf Magazine

Tag 26: Sechsundzwanzig Glossy Magazine

Tag 27: Sechs Folien, eine Sammelmappe, eine Kiste Schmierpapier, drei Informationen zur politischen Bildung, 16 Bücher

Tag 28: Ein Paar Schuhe, ein Paar Socken, drei Postkarten, fünf Glossymagazine, drei T-Shirts, ein Folienstift, eine Schultüte, ein Haargummi, zwölf Zeitschriften

Tag 29: Zwei Sparschweine, zehn Bücher, dreizehn Magazine, vier Informationsmappen

Tag 30: Dreißig Oberteile

Somit habe ich es auch in diesem Jahr geschafft, mich von etlichen Dingen zu trennen. Ich habe die aussortierten Dinge in verschiedene Kategorien geordnet. Ein Teil wird weitergegeben, ein Teil kommt weg. So kann ich mit einigen Sachen anderen eine Freue machen. Wie stehst du zum Thema Minimalismus und wie beurteilst du dieses Spiel? Über Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.

Autor: Cecil

Redakteurin und Autorin bei www.dick-aber-nicht-doof.de.

Durch deine Weiterempfehlung unterstützt du "Dick, aber nicht doof". Auch kannst du mir helfen, indem du deine Meinung als Kommentar hinterlässt. Danke!

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch deinen Besuch stimmst du dem zu.