Aufgebraucht August 2017

Im August habe ich auch wieder ein paar Pflegeprodukte verbraucht. Es sind allerdings deutlich weniger Produkte als in den Vormonaten. Schaut hier, welche Produkte kch verwendet habe und was ich über sie denke.

Dusche
Von Aveo habe ich die limitierte Edition Surfers Paradise verbraucht. Der fruchtige Duft nach Himbeer und Rhabarber war für den Sommer ideal. Die Haut wurde ausreichend gepflegt, was durch das enthaltene Glycerin geschieht. Die Verwendung der 400ml Flasche hat mir bis zum Ende Spaß bereitet. Leider gibt es das Duschgel zur Zeit nicht mehr.

Ich habe meinen ersten Duschschaum von bilou verbraucht. Der Duft der Sorte Vanilla Cakepop war okay, z.T. Etwas künstlich. Die Konsistenz d s Schaums hat mir gefallen, auch, dass der Duft beim Verlassen der Dusche anhielt. Preislich finde ich die bilou Duschschaume sehr überzogen, sodass ich mir vorerst keine andere Sorte kaufen werde.

Deo
Das Balea Fit for Sress Antitranspirant fand ich okay. Es hat seinen Dienst erfüllt und mich geschützt. Es hinterlässt allerdings Rückstände auf der Kleidung. Nachdem ich das einmal wusste, was habe ich es nur bei ausgewählten Anziehsachen verwendet. Auch dieses Produkt kaufe ich vorerst nicht wieder.

Damensache
Mit den Jessa Ultra-Binden war ich mal wieder sehr zufrieden. Es steht schon eine neue Packung im Schrank.
Nicht überzeugt haben mich die Slipeinlagen Normal Classic von Jessa. Da hatte ich mich einfach vegriffen, hier ziehe ich ganz kla die rosane Variante vor.

Haare
Nach längerer Zeit habe ich mal wieder eine Tönung der Reihe Country Colors verwendet. Nummer 40 Nevada Dunkelblond funktioniert immer, damit war ich auch dieses Mal sehr zufrieden. Auf jeden Fall würde ich mir diese Sorte im Bedarfsfall wieder kaufen.

Masken
Aus der Glossybox war ich so gespannt auf die Bio Vegane Skinfood Maske in der Sorte Bio Cranberry. Sie war okay, aber ähnlich wie beim bilou Schaum finde ich das Produkt preislich nicht gerechtfertigt. Ich habe die Maske vertragen und sie hat Feuchtigkeit gespendet. Ich kenne günstigere Alternativen.
Die Facial Sheet Mask in der Sorte Avocado und Collagen fand ich ebenfalls gut. Meine Haut war erfrischt und gut durchfeuchtet. Fältchen hat sie bei mir allerdings nicht reduziert.

Bodylotion
Das black fluid von Lady Gaga Fame war eine ganz irre Sache. Körperlotion in schwarz. Beim ersten Anblick erschreckend, war das leichte Fluid für die wärmeren Tage optimal. Der Duft war auch nicht zu stark, ich habe mich gerne damit eingecremt.

Gesichtsreinigung
Das anatomicals miawow face scrub ist endlich verbraucht. Das Produkt war ewig ergiebig und irgendwann hatte ich es so satt. Die Peelingwirkung war mir für das Gesicht zu stark, zudem hat mir der Duft gar nicht gefallen. Absolut kein Produkt, das ich noch einmal haben möchte.
Visibly clear von Neutrogena hat mir gefallen. Der Pink Grapefruitduft war angenehm und die Reinigungsleistung merkbar. Sollte meine Haut mal wieder zu Pickeln neigen ist es ein klares Nachkaufprodukt.
Mit der blue iris Seife habe die letzten Makeup-Reste aus dem Gesicht bekommen. Ich mag den blumigen Duft der Seife und habe sie gerne benutzt.
Die Wisch-Wasch-Tücher von Saubär waren unterwegs immer dabei. Sie haben das Gesicht gut gereinigt und waren sehr mild. Der Himbeerduft ist okay.

Nahrungsergänzungsmittel
Eine weitere Packung Kieselerde ist verbraucht. Mittlerweile sind meine Nägel wieder in Ordnung. Meine Haare sind okay und ich hoffe, mit einer weiteren Packung auch etwas Gutes für meine Haut zu erreichen.
Von Gymqueen habe ich die green tea extrakt Kapseln genommen. Sie haben das getan, was sie versprochen haben. Ich nehme sie vorerst weiter.

Gesicht
Das L’Oréal Hydra Genius Aloe Water war okay, ich hatte zwar nur eine kleine Probe, allerdings hat diese sehr gut Feuchtigkeit gespendet. Fand ich wirklich gut.
Nivea geht auch immer. Die Minidose war in der Handtasche und immer einsatzbereit, wenn Creme gebraucht wurde. Ich mag die Produkte von Nivea und kaufe sie mir regelmäßig.
Die Balea Q10 Anti-Falten Nachcreme war mir viel zu reichhaltig. Leider hat meine Haut mit Unreinheiten reagiert. Schade, unter diesen Bedingungen kaufe ich sie nicht wieder.
Hilfreich war das spot treatment gel von Clinique, es hat Hautunreinheiten sehr gut beseitigt. Manchmal hat es beim Auftragen etwas gebrannt, insgesamt ist es aber sehr überzeugend.

Sonstiges
Eine Feile habe ich ‚verbraucht‘, sie war okay, es gibt aber andere Feilen, die deutlich länger halten.
Mein Quickcap Beauty aus der Glossybox habe ich auch getrunken. Der Geschmack war gut, nach einer Flasche konnte ich keine Wirkung erkennen.

Hast du Fragen oder Anmerkungen zu den Produkten? Lass es mich in Form eines Kommentars wissen.

Autor: Cecil

Redakteurin und Autorin bei www.dick-aber-nicht-doof.de.

Durch deine Weiterempfehlung unterstützt du "Dick, aber nicht doof". Auch kannst du mir helfen, indem du deine Meinung als Kommentar hinterlässt. Danke!

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch deinen Besuch stimmst du dem zu.