Gesellschaftskritische Kampagne gegen Schönheitstrends von Robin Rice

Dick, aber nicht doof - Apple-Logo

Bilder zum Nachdenken zeigt Robin Rice in der ‚Stop the Beauty Madness‘-Aktion. Appelliert wird gegen den Schönheitswahnsinn.

Die Kombination der Bilder und Texte soll die Individualität der Betrachter hervorheben und deren Selbstbewusstsein steigern.
27 Frauenfotos wurden mit Zitaten kombiniert, die zum Nachdenken anregen. Die Bilder findest du auf der Seite www.stopthebeautymadness.com.
Rice bezieht sich nicht ausschließlich auf Übergewicht. Trotzdem enthält die Reihe vier Bilder mit unterschiedlichen Ansätzen zum Thema.

Was meinst du, kann eine solche Aktion Gleichberechtigung und Akzeptanz bei den Betrachtern auslösen? Oder ist es nur eine weitere Form der Darstellung verschiedener Klischees. Ich freue mich auf deine Rückmeldung.

Autor: Cecil

Redakteurin und Autorin bei www.dick-aber-nicht-doof.de.

Durch deine Weiterempfehlung unterstützt du "Dick, aber nicht doof". Auch kannst du mir helfen, indem du deine Meinung als Kommentar hinterlässt. Danke!

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.