So snackt die Welt: Spanien

Heute möchte ich euch auf eine besondere Köstlichkeit aus Spanien hinweisen. Der Suchtfaktor ist dabei garantiert. Bist du gespannt, um was es geht? Dann schau hier…

Die Rede ist von mallorcinischen Mandeln.
Jeder, der schon einmal im Frühjahr nach Mallorca gereist ist, hat vermutlich die wunderschöne Mandelblüte miterlebt. Auf jeden Fall zieht es jedes Jahr mehrere Tausend Touristen in den Süden, um das Schauspiel zu bestaunen.
Je umfangreicher die Blüte, desto besser die spätere Ernte, die Grundlage der gebrannten Mandeln ist.
Bis zum Herbst reifen die Mandeln, bis sie geerntet und getrocknet werden.
Anschließend erhalten sie ihren Überzug. Wer von gebrannten Mandeln auf der Kirmis angetan ist, sollte unbedingt die Mallorca Mandeln testen – sie sind noch besser.
Ob ihr sie im Mund zergehen lasst und am Ende die Mandel ohne Überzug zerkaut, oder ob ihr direkt durch Zerkauen alles vermischt – hier muss jeder seinen Weg finden. Egal, wie ihr sie esst, ein Suchtfaktor ist garantiert.
Auf Mallorca gibt es sie in jeden größeren Supermarkt, da Anbau und Herstellung komplett auf der Insel erfolgen. Auf dem Festland gibt es sie vereinzelt, dort sind sie aber deutlich teurer.
175 g kosten auf der Insel ca. 5€.

Also, wer für den Sommer eine Reise nach Mallorca geplant hat, sollte unbedingt die Mandeln testen.

Wie waren deine Erfahrungen mit den Mandeln von Mallorca?

Autor: Cecil

Redakteurin und Autorin bei www.dick-aber-nicht-doof.de.

Durch deine Weiterempfehlung unterstützt du "Dick, aber nicht doof". Auch kannst du mir helfen, indem du deine Meinung als Kommentar hinterlässt. Danke!

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch deinen Besuch stimmst du dem zu.