Es muss nicht immer neu und teuer sein!

Vermutlich kennt jede Frau das folgende Szenario: Man verfällt beim Shoppen in einen Kaufrausch und nach einiger Zeit sind die gekauften Teile doch nicht mehr das, was sie mal waren.

Falscher Schnitt, falsche Farbe oder doch zu gewagt?! Solche Sachen wurden schnell zu unbeliebten Schrankfüllern oder wanderten in die Sammmlung. Ich möchte heute einen Weg vorstellen, wie man selbst noch von solchen Kleidungsstücken profitieren kann. Die Lösung heißt Kleiderkreisel.

Kleiderkreisel ist eine Seite im Internet, auf der man Dinge verkaufen, tauschen oder verschenken kann und das in allen Konfektionsgrößen. Leider hat die vorerst kostenfreie Seite vor einiger Zeit ein Bezahlsystem eingefügt, das wird von vielen Nutzern ignoriert. Ich tausche überwiegend meine Sachen und verkaufe nur im Notfall. So werde ich Dinge los, die sonst nur noch den Schrank hüten würden und eine andere Person freut sich darüber.

Mittlerweile habe ich 61 Transaktionen durchgeführt, davon liefen 60 problemlos. Einmal wurde ich allerdings betrogen. Die potentielle Tauschpartnerin hat ihren Artikel nicht geschickt, sie wurde schlecht bewertet. Zudem habe ich sie bei den Betreibern der Seite gemeldet. Da sie in größerem Unfang betrogen hatte, wurde ihr Konto gesperrt.

Im Augenblick tausche ich meine Kleidung besonders gerne gegen neue Kosmetik- und Pflegeprodukte. So musste ich in diesem Jahr noch nicht einmal zu dm, doch das ist ein anderes Thema.
Fast alle User auf Kleiderkreisel sind super freundlich. Einigungen treffen geht in den meisten Fällen problemlos.
Ich finde die Seite eine wunderbare Alternative zur Kleidersammlung oder zum Verkauf bei ebay.

Toll sind auch die Wanderpakete. Dort nimmt jeder Dinge raus, die ihm/ihr gefallen und legt gleichwertige Dinge hinein. So bin ich auch schon einige Fehlkäufe losgeworden.

Hast du schon Erfahrung mit Kleiderkreisel gemacht? Wie gefällt dir das Sytem?
Ich freue mich über deine Rückmeldung.

Autor: Cecil

Redakteurin und Autorin bei www.dick-aber-nicht-doof.de.

Durch deine Weiterempfehlung unterstützt du "Dick, aber nicht doof". Auch kannst du mir helfen, indem du deine Meinung als Kommentar hinterlässt. Danke!

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch deinen Besuch stimmst du dem zu.