Segen oder Fluch: Nahrungsergänzungsmittel

Beim heutigen Thema scheiden sich die Gemüter. Einige sind angetan von den Produkten, über die ich heute spreche, andere lehnen sie komplett ab. Es geht um Nahrungsergänzungsmittel.

Vorab ist natürlich zu sagen, dass nichts über eine ausgewogene, gesunde Ernährung geht. Es gibt aber immer wieder Situationen, wo Nahrungsergänzungsmittel hilfreich sein können. Wenn ich z.B. unterwegs bin, esse ich sehr ausgewählt, sodass mir bestimmt wichtige Nährstoffe fehlen. Hinzu kommt regelmäßig Beanspruchung am Arbeitsplatz, sodass starke Nerven vorausgesetzt werden.
In letzter Zeit habe ich auch vermehrt wieder mit Wadenkrämpfen zu kämpfen, die hauptsächlich nachts auftreten.
Bei diesen und vielen weiteren Situationen hilft ein Gang in die Drogerie bzw. Apotheke. Ich habe mich heute ausschließlich auf Drogerieartikel spezialisiert – genauer gesagt Artikel aus dem dm der Hausmarke ‚Das gesunde Plus‘. Die gezeigten Artikel habe ich eigenständig erworben.

Beginnen möchte ich mit Magnesium.
Magnesium unterstützt Muskeln und Nerven und wirkt zudem krampflösend. Zudem ist es wichtig für gesunde Knochen und den Energiestoffwechsel.
Es werden täglich zwei Tabletten genommen, wobei ich eine morgens und eine abends nehme. Die nächtlichen Krämpfe haben deutlich nachgelassen und auch die Regelschmerzen sind erträglicher.

Die Vitamin B Komplex Depot-Kapseln sind für starke Nerven. Die 33g Packung enthält 60 Kapseln. Enthalten sind alle acht B-Vitamine, die der Körper nicht selbst bildet. B-Vitamine sind wichtig für den Energiestoffwechsel, zudem tragen sie zur Blutbildung bei.
Ich nehme sie in Stresssituationen.

Zink + C Kapseln unterstützen das Immunsystem. Eine Kapsel enthält 5mg Zink und 300mg Vitamin C. Zink schützt die Zellbestandteile und trägt wie Vitamin C zur normalen Funktion des Immunsystems bei. Diese Kapseln sollten speziell in der kalten Jahreszeit eingenommen werden, sie sind auch bei Nikotingenuss hilfreich. Ich nehme sie im Herbst, um mein Immunsystem zu stärken.

Sollte es mich doch erwischt haben, greife ich zur Immun Wochenkur. 7 Ampullen a 25ml geben jeden Tag einen Kick, sodass eine Erkältung schnell vergessen ist. Insgesamt sind 22 Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente enthalten, die überwiegend den benötigten Tagesbedarf decken.

Der letzte Tipp sind die Spitzwegerich Hustenpastillen. Sie helfen bei rauem Hals und Heiserkeit. Zudem können sie bei Schleimhautentzündungen im Hals- und Rachenbereich eingesetzt werden.

Wie ist deine Meinung zu Nahrungsergänzungsmitteln?

Autor: Cecil

Redakteurin und Autorin bei www.dick-aber-nicht-doof.de.

Durch deine Weiterempfehlung unterstützt du "Dick, aber nicht doof". Auch kannst du mir helfen, indem du deine Meinung als Kommentar hinterlässt. Danke!

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch deinen Besuch stimmst du dem zu.