DIY – Smoothie – gekauft vs. selbst gemacht

Obst gehört einfach zur gesunden Ernährung dazu. Eine Form dieses zu genießen ist der Smoothie.
Ich habe ein gekauftes Produkt getestet und mit meiner selbst gemachten Variante verglichen.

Smoothie Vorbereitung
Beim gekauften Produkt handelt es sich um den innocent pure fruit smoothe in der Sorte Kiwi, Apfel, Limone. Ich habe das Produkt (250 ml) für 0,99 Cent bei netto gekauft. Es enthält 3/4 gepressten Apfel, 1 Scheibe gepresste Ananas, 1/3 zerdrückte Kiwi, 5 gepresste Weintrauben, Limettensaft, Spinat und Nesselextrakt.
Vom Geschmack her ist es okay, allerdings schränken die vorgegebenen Sorten extrem ein.
Smoothie Mixer
Also dachte ich mir, erstelle ich meine eigene Kreation, diese besteht aus:
1 Apfel, 1 Birne, 1 Banane und dem Saft von je einer Orange und einer Zitrone. Das Obst wird in kleine Stücke geschnitten und mit dem gepressten Saft in einen Mixer gegeben. Alles wird kurz gemixt und schmeckt einfach wunderbar.


Ich mixe mir meine Smoothies nur noch nach meinen Ideen.

Was meinst du, sollte ich weitere Smoothie-Kreationen hier vorstellen?

Kennst du ein Smoothie-Rezept, das ich unbedingt ausprobieren sollte?

Autor: Cecil

Redakteurin und Autorin bei www.dick-aber-nicht-doof.de.

Durch deine Weiterempfehlung unterstützt du "Dick, aber nicht doof". Auch kannst du mir helfen, indem du deine Meinung als Kommentar hinterlässt. Danke!

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.