Berglinsen mit Nudeln, getrockneten Tomaten und Rucola

Heute stelle ich dir ein weiteres Rezept der enerBio Kochschule vor. Es handelt sich um ein ausgefallenes, sehr leckeres Hauptgericht: Berglinsen mit Nudeln, getrockneten Tomaten und Rucola.

Für vier Personen benötigst du folgende Zutaten:
110g Berglinsen*,
400g Dinkel-Muscheln*,
1 TL klare Gemüsebrühe*,
150ml Olivenöl*,
1 Glas Pesto Verde*,
Kräutermeersalz*,
50g getrocknete Tomaten,
1 rote Zwiebel,
3 Knoblauchzehen,
1-2 frische rote Chilischoten,
1 Bund Rucola,
70g Parmesan.

Die mit einem Sternchen gekennzeichneten Produkte sind von der Marke enerBio bei Rossmann erhältlich und wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Zuerst werden die Linsen gewaschen und nach Verpackungsangaben gegart, in meinem Fall habe ich sie 25 Minuten gekocht. Zeitgleich werden die Nudeln bissfest gegart. Das dauert ca. 8 Minuten.

In der Zwischenzeit werden Die Zwiebel und der Knoblauch geschält und in kleine Stückchen geschnitten. Die getrockneten Tomaten werden ebenfalls zerkleinert, ebenso die Chilischoten. Ich habe alternativ eine Chilimühle verwendet.

Tomaten Zwiebel Knoblauch

Der Rucola wird gewaschen und geputzt.

Anschließend erhitzt du 2EL Olivenöl in einer Pfanne und brätst Zwiebeln, Knoblauch und Chili darin an.
Anbraten

Füge die Nudeln, Linsen und getrockneten Tomaten hinzu und würze alles mit Brühe und Kräutermeersalz.
Pfannenmix
Auf dem Bild fehlen die Nudeln, diese habe ich abweichend vom Rezept vorab mit dem Pesto verrührt, sodass sie nicht geklebt haben.

Abschließend wird der Rucola untergeschwenkt.
Pfanne fertg

Laut Rezept soll nun das restliche Öl mit dem Pesto gemischt und über die fertige Pasta gegeben werden.
Dann wird das Gericht mit Parmesan bestreut und serviert.
Berglinsen fertig

Meinen Gästen hat es trotz der kleinen Abweichung vom Originalrezept sehr gut geschmeckt.
Für vier Personen sind die Portionen großzügig bemessen.

Alles in allem ein nicht alltägliches Essen mit tollem Geschmack.

Ich danke Rossmann für die Produkte und das Rezept.

Du hast das Rezept getestet? Über Rückmeldung würde ich mich freuen.

Autor: Cecil

Redakteurin und Autorin bei www.dick-aber-nicht-doof.de.

Durch deine Weiterempfehlung unterstützt du "Dick, aber nicht doof". Auch kannst du mir helfen, indem du deine Meinung als Kommentar hinterlässt. Danke!

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch deinen Besuch stimmst du dem zu.