Pimp my salad – Fertigsalat interessanter machen

Salat

Seit einigen Wochen versuchen wir, abends nur noch kohlenhydratarmes (nein, nicht -freies…) Essen zu uns zu nehmen. Gleichzeitig sind wir aber meistens nicht gewillt, noch groß zu kochen. Unsere Alternative: Salat in verschiedenen Varianten.
Möchte man Blattsalat haben, bleibt einem meist nur, tagelang vom gleichen Kopf zu essen. Das ist nicht sehr abwechslungsreich. Unsere Lösung, wenn auch ein bisschen teurer:

Wir kaufen Salattüten, in denen meistens schon mehrere Salatsorten abgepackt sind. So auch heute diese hier:

Abgepackter Salat

Diese verfeinern wir dann meistens noch mit Gurke, Tomate und Paprika, gestern Abend haben wir statt der Tomaten ein paar Radieschen reingeschnitten.

SalatsoßeAuch bei der Soße haben wir eine Fertigmischung verwendet. Wir haben immer 2-3 Flaschen zu Hause und können so wählen, wonach uns der Sinn steht. Auch hier gilt natürlich, dass selbst machen billiger wäre. Aber das würde wieder Zeit kosten und die ist uns abends wertvoller als unser Geld. Deshalb haben wir hier eine von Knorr gewählt. Aber auch die wirklich fett- und kalorienarmen von WeightWatchers finden wir sehr lecker, insbesondere die Cocktailsoße. Jedoch sind diese noch teurer.

Dazu gab es angebratenes Hähnchenbrustfilet am Stück, nur mit Pfeffer und wenig Salz gewürzt. Oft essen wir den Salat auch mit Hähnchenstreifen oder Thunfisch. Wer mehr auf Rind steht, kann auch Rinderfilet nutzen. Sehr gut schmeckt übrigens auch die Variante mit angebratenen Champignons.

Wie unser Salat mit Hähnchenfleisch gestern Abend aussah, zeigt das folgende Bild:

Salat

Hier noch ein Beispiel mit Feldsalat, Tomaten, Gurke, Paprika und Hähnchenbruststreifen:

Feldsalat

Welche Varianten kennt oder macht ihr? Schreibt sie doch für alle Besucher in die Kommentare. 🙂

Autor: Jasmin Jodlauk

Social Media Woman / Bloggerin - www.minsworld.de - www.dick-aber-nicht-doof.de - Bergisch Gladbach/Köln

Durch deine Weiterempfehlung unterstützt du "Dick, aber nicht doof". Auch kannst du mir helfen, indem du deine Meinung als Kommentar hinterlässt. Danke!

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.