Produkttest: Neutrogena Hydro Boost

Vor ein paar Tagen hatte ich wieder unverhofft Post im Briefkasten. Neutrogena Hydro Boost und Rossmann haben mir zwei Produkte der neuen Hydro Boost Reihe zugeschickt, um diese ausgiebig zu testen, die Produktvorstellung und meine Erfahrungen findest du hier.

Inhalt meines Pakets
In meinem Testpaket befanden sich – wie im Vorspann schon erwähnt – zwei Testprodukte und zwar das Hydro Boost Aqua Gel und die Hydro Boost Gelée Reinigungslotion.
Es handelt sich um zwei Originalprodukte, die Creme enthält 50ml, die Reinigungslotion 200ml.

Erster Eindruck
Wer tolle Verpackungen mag, wird diese lieben. Die Reihe kommt in einem frischen blau-türkis und vermittelt so elegante Frische. Die Reinigungslotion verfügt über einen Pumpspender, der erheblich die Dosierung erleichtert. Alles in allem ein sehr positiver erster Eindruck.

Das versprechen die Produkte
Das Hydro Boost Aqua Gel ist für normale Haut und Mischhaut geeignet. Es spendet 24 Stunden intensive Feuchtigkeit und trägt so zu einer glatten, geschmeidigen und erfrischten Haut bei. Die leichte Textur enthält einen Hyaluron-Gel-Komplex. Das Gel ist ölfrei und verstopft die Poren nicht.
Die Reinigungslotion entfernt Make-up und spendet ebenfalls Feuchtigkeit.Auch sie enthält Hyaluronsäure. Ein Abwaschen ist nach der Verwendung nicht notwendig. Das Produkt ist ebenfalls ölfrei und für sensible Haut geeignet.

Das sagt Codecheck
Die Reinigungslotion enthält zwei sehr bedenkliche Inhaltsstoffe, zudem Mikroplastik und Palmöl. Hinzu kommen noch drei bedenkliche Inhaltsstoffe.
Das Aqua Gel enthält einen sehr bedenklichen und einen hormonell wirksamen Inhaltsstoff. Hinzu kommen drei bedenkliche Inhaltsstoffe.
Dieses Ergebnis ist für mich etwas ernüchternd, da ich bisher Produkte von Neutrogena gerne verendet habe.

Der Test
Die Reinigungslotion riecht seifig frisch. Sie hat mein Make-up fast vollständig abgenommen, allerdings musste ich bei der Mascara mit einem weiteren Produkt nachhelfen. Zudem musste ich mir nach dem Gebrauch das Gesicht waschen, da es etwas geklebt hat. Bei der zweiten Anwendung war ich weniger geschminkt, dort hat es dann den Test bestanden. Weniger Produkt ergab auch keine klebenden Reste. Insgesamt war ich mit der Reinigungswirkung zufrieden.
Das Aqua Gel riecht ähnlich wie die Reinigungslotion. Das bläuliche Gel erfrischt die Haut tatsächlich. Allerdings muss man auch hier auf die Menge achten, da sich sonst der oben beschriebene Klebeeffekt einstellt. Leider ist mir die Pflegewirkung im Winter auch nicht reichhaltig genug. Ich werde die Benutzung im Sommer fortsetzen.

Hinweis
Neben den beiden beschriebenen Produkten gibt es eine Reihe weiterer Produkte der Hydro Boost Reihe, z.B. Reinigungstücher.

Fazit
Ich finde die Produkte okay, vollkommen überzeugt haben sie mich allerdings nicht.
Ich bedanke mich trotzdem bei Neutrogena und Rossmann, dass sie mir die Produkte zu Testzwecken zur Verfügung gestellt haben.

Welche Erfahrung hast du mit Produkten aus der neuen Hydro Boost Reihe gemacht?

Autor: Cecil

Redakteurin und Autorin bei www.dick-aber-nicht-doof.de.

Durch deine Weiterempfehlung unterstützt du "Dick, aber nicht doof". Auch kannst du mir helfen, indem du deine Meinung als Kommentar hinterlässt. Danke!

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch deinen Besuch stimmst du dem zu.