Bio-Snacks im Test

In den letzten Wochen habe ich wieder vermehrt Bio-Snacks gekauft. Alle hier vorgestellten Produkte sind glutenfrei. Ich habe Tops und Flops entdeckt und möchte diese euch kurz vorstellen.

Nachfolgend beschreibe ich euch kurz acht Bio-Produkte. Ich habe sie bei Müller und dm erworben, bin mir aber sicher, dass es bei Rossmann vergleichbare Produkte gibt.

Beginnen möchte ich mit den Knusper-Enten von Fruchtbar. Es handelt sich dabei um einen Snack, der aus Karotte, Kürbis, Mais und Reis besteht. Er ist in der Kinderabteilung bei dm erhältlich und für Kinder ab 12 Monaten geeignet. Preislich liegt die 30g Tüte etwas über einem Euro.
Von der Form her sehen die Snacks wirklich aus wie kleine Enten. Sie sind schon knusprig, allerdings ist der Geschmack eher gering, vielleicht liegt es daran, dass das Produkt eigentlich für Kleinkinder ist. Erst erinnert es an Erdnussflips, es schmeckt aber schnell fad und langweilig. Dem Produkt werden weder Salz noch Zucker zugesetzt.
100g haben 425 Kalorien. Beworben wird das wertvolle Maismehl, das angenehm süß schmeckt.
Fazit: Die Knusperenten von Fruchtbar sind essbar, bekommen aber nur die Note befriedigend.

Gleiches gilt für die Knusper-Bären der gleichen Marke. Sie werden aus Apfel, Rote Beete, Mais und Reis hergestellt. Die Form ist ebenfalls niedlich, auch sie können ab 12 Monaten verzehrt werden. Mit 432 Kalorien pro 100g liegen sie leicht über den Enten.
Eigentlich kann die Meinung der Enten übernommen werden. Wirklich begeistert war ich auch hier nicht.

Richtig gut hingegen fand ich die Bliss Balls von veganz. Ich hatte die Sorten Coconut und Cacao. Eine Kugel wiegt 42g und kostet bei dm 1,45€.
Zutaten der Kugeln sind überwiegend Datteln und Cashews, das ist der Grund, warum 42g wirklich gut sättigen. Je nach Sorte kommt Kakao oder Kokos dazu. Beide Kugeln liegen um 360 Kalorien pro 100g.
Mir haben beide sehr gut geschmeckt, obwohl ich Kokos etwas besser als Kakao fand. Vom Nachkaufen schreckt mich der Preis etwas ab. Ich habe mir vorgenommen, mal nach Rezepten zu schauen und dann ähnliche eigene Energiebällchen zu produzieren. Sie sind aber auf jeden Fall empfehlenswert.

Bio-Snacks0916

Die Cashew-Kerne von dm sind ebenfalls empfehlenswert. Sie eignen sich zum Snacken, ich verwende sie aber auch viel beim Kochen. 150g kosten um die 2,50€, es gibt sie auch als günstigere Alternative, dann allerdings nicht in Bio-Qualität. 100g haben 578 Kalorien, diese Menge kann ich aber nicht in einer Portion zu mir nehmen. Sie bekommen die Bestnote von mir.

Der Cleversnack von Schwartau hat mich hingegen enttäuscht. Er wird ohne Oblate und ohne Zuckerzusatz produziert. Ich hatte die Sorte Brombeer, Dattel, Cashew. Mein 35g Riegel war unheimlich süß und hat an den Zähnen geklebt. 100g haben 339 Kalorien. Preislich liegt er etwas über einem Euro bei Müller. Insgesamt hat er mich nicht überzeugt.

Etwas staubig schmecken die Reiswaffeln von Bio Primo, die Sorte Zartbitter wird aber durch die Schokolade aufgepeppt. Die Packung kostet knapp einen Euro, sie ist gerade nochmals im Preis gesenkt worden. 100g der Reiswaffeln haben 488 Kalorien. Wenn ich drei gegessen habe (50g), ist es ein Ersatz für eine Mahlzeit. Ich mag sie und empfehle sie somit.

Ganz neu für mich war der veggie protein Riegel von maxsport für mich. Es handelt sich um einen Vollkornkräcker aus Reis, Quinoa, Amaranth und Hirse. Das Getreide ist mit Knoblauch und Zwiebel aufgepeppt. Im ersten Moment ist der Geschmack komisch, ich habe mich aber schnell daran gewöhnt, mir hat der Riegel geschmeckt. Er kostet ca. 1,20€ und hat 327 Kalorien pro 100g, ein Riegel wiegt 36g.

Betonen möchte ich, dass ich die Produkte alle eigenständig erworgen habe, der Artikel zeigt meine persönliche Meinung.

Welche Erfahrungen hat du mit den genannten Produkten gemacht?

Autor: Cecil

Redakteurin und Autorin bei www.dick-aber-nicht-doof.de.

Durch deine Weiterempfehlung unterstützt du "Dick, aber nicht doof". Auch kannst du mir helfen, indem du deine Meinung als Kommentar hinterlässt. Danke!

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch deinen Besuch stimmst du dem zu.