Männer verstehen das nicht!

Nein, es geht nicht um Schuhe oder deren Konsum, es geht um Freundschaft – um Freundschaft unter Frauen, ganz klar: Männer verstehen das nicht! – so heißt das Buch, das ich euch in diesem Beitrag vorstelle.

Zuerst die Fakten:
Autorin: Emma Flint
Seiten: 400 inkl. Gesetzbuch für beste Freundinnen
Erscheinungsjahr: 2011
Verlag: HEYNE<
ISBN: 978345340849-4
Preis: 8,99€

Zum Inhalt:
Nina sucht eine neue beste Freundin, weil Pia sich einfach mit ihrem Mann in die USA verabschiedet hat. Damit hat sie ein Gesetz aus dem Gesetzbuch für beste Freundinnen gebrochen. Nina hat keinen mehr, mit dem sie quatschen kann. Also macht sie sich auf den Weg und sucht eine neue beste Freundin. Welche Rolle Florian dabei spielt oder sogar Henrik möchte ich hier noch nicht verraten. Hinzu kommen Abenteuer auf Ibiza und Erklärungen, wie es in der Redaktion eines Frauenmagazins so zugeht…

Mein Fazit:
Direkt von der ersten Seite an, hatte ich Spaß am Buch. Dieser wurde mit jedem Kapitel verstärkt. Es war auch gar nicht peinlich, von ganzem Herzen im vollen Bus zu lachen, das gehört einfach dazu. Der Spaßfaktor dieses Buches ist unschlagbar. Zudem lernt man tolle Tipps, wenn es mit der gedachten besten Freundin dann doch nicht so funktioniert. Der Schreibstil von Emma Flint gefällt mir sehr. Der Text ist locker zu lesen, sodass die Lektüre wirklich zur Entspannung beiträgt. Das Thema Freundschaft wird aus vielen verschiedenen tollen Perspektiven betrachtet.

Als abendliche Spaßlektüre, bei der nach jedem Kapitel der Suchtfaktor größer wird, ist es zu empfehlen.
Meiner Meinung nach nimmt der Spaß mit jedem Kapitel zu.

Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen.

Autor: Cecil

Redakteurin und Autorin bei www.dick-aber-nicht-doof.de.

Durch deine Weiterempfehlung unterstützt du "Dick, aber nicht doof". Auch kannst du mir helfen, indem du deine Meinung als Kommentar hinterlässt. Danke!

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.