Aufgebraucht November 2016

Auch im November habe ich wieder einige Kosmetik- und Pflegeprodukte verbraucht. Hier bekommt ihr einen Eindruck zu den Produkten.

Haare
Im Bereich Haarpflege sind es in diesem Monat gleich sieben Produkte geworden.
Von Guhl habe ich eine reguläre Größe des Anti-Schuppen Shampoos und eine Reisegröße des Tiefen Aufbau Shampoos verbraucht. Beides wRen Nachkaufprodukte, mit denen ich weiterhin sehr zufrieden war. Die Produkte von Guhl sind sehr ergiebig und erfüllen ihre Wirkung mit bester Zufriedenheit.
Wegen meiner trockener Haare wollte ich die Feuchtigkeits Haarkur von alverde testen. Sie ist ohne Silikone aber mit pflanzlichem Keratin. Sie duftet nachAloe Vera und Hibiskus. Leider hat sie bei meinem Haar nicht die gewünschte Wirkung erzielt. Ich werde sie nicht mehr kaufen.
Zwei Hotelconditioner der Marke Aquamer sind ebenfalls leer. Auch sie haben die Haare nur kurzzeitig gepflegt.
Das Bonacure light oil miracle Shampoo und die Wella Oil Reflections Mask hatte ich in der Glossybox, dort findet ihr die entsprechende Rückmeldung.

Nahrungsergänzungsmittel
Die Cranberry Kapseln mit Vitamin C zur Stärkung des Immunsystems habe ich genommen, leider bin ich doch krank geworden, sodass ich von einer weiteren Einnahme absehe.
Trotz der Einnahme der Haar Vital Komplex Kapseln habe ich stressbedingten Haarausfall, auch hier war leider keine positive Wirkung durch das Produkt zu erkennen – schade.

Dusche und Wanne
In diesem Bereich habe ich ganze sechs Produkte verbraucht, drei Duschgele und drei Badezusätze.
Das Gelenke & Muskel Wohl Sprudelbad von Kneipp kann ich bei Verspannungen sehr empfehlen. Die Muskeln entspannen sich in dem warmen Bad wunderbar. Auch wenn der Geruch von Arnica mir nicht so gut gefällt, die Wirkung überzeugt.
Von Isana habe ich die Herzenswärme Badeperlen benutzt. Der Duft, der mit Orange und Zimt beschrieben ist, trifft ihn nicht. Es riecht intensiv aber wenig weihnachtlich.
Gefallen hat mir das Schaumbad Bei Kerzenschein von Dresdner Essenz, es hat wirklich gut geschäumt. Zudem gefällt mir der Duft und Pflege.
Von Sante habe ich das Bio-Acai Duschgel getestet, es ist bei mir in allen Punkten durchgefallen – schade.
Ebenso hat mich das Balea Duschpeeling Orange und Minze wenig überzeugt. Der Geruch ist künstlich und süß, die Peelingpartikel waren ungleich in der Menge, sodass es bei einer Anwendung reichlich waren, bei einer anderen sehr wenig.
Die Pink Champagne Dusche von Creme 21 fand ich toll. Sie hat nach Brause geduftet und die pinke Farbe hat bei der Verwendung gute Laune verbreitet, ein sehr gutes Produkt.

Bodylotion
Von Dove habe ich eine Fullsize Flasche in der Sorte Verwöhnende Bodylotion mit Pistazie und Magnolienduft verbraucht. Duft und Pflegewirkung finde ich wunderbar. Ich bin eh ein großer Fan von Doveprodukten, das Produkt hat es auf meine Nachkaufliste geschafft.
Aus der Derma Spa Reihe – ebenfalls von Dove – habe ich eine Probe benutzt. Die Pflege war ebenfalls gut, der andere Duft hat mir aber deutlich besser gefallen.

Parfum
Im Monat November habe ich sechs Parfumproben verbraucht.
Das Parfum von Chloè ist pudrig, rosig und natürlich. Der Duft ist als Allrounder einzusetzen. Die Probe hat mir gut gefallen, allerdings benötige ich momentan kein neues Parfum.
Flower in the air von Kenzo ist ein toller frischer Duft. Die Probe mit 0,7ml hat für eine Anwendung gereicht, hier allerdings den gesamten Tag. Der Duft hat mir sehr gefallen.
Christina Aguilera woman war okay, meine Nase mag allerdings andere Düfte lieber. Golden amber und weiße Blumen erzeugen eher schwereren Duft.
Chance von Chanel Eau Vie gefällt mir auch gut. Ich würde ihn auch eher den frischeren Düften zuordnen. Er ist für alle Jahreszeiten einsetzbar.
Chanel No. 5 ist der Klassiker unter den Düften. Ich verwende ihn immer abends, sehr zu empfehlen.
Be Tempted von DKNY hat mir auch nicht so gut gefallen. Die anderen Düfte gefallen mir besser.

Zähne
Colgate Sensation White habe ich verbraucht. Die Zahncreme war frisch, hat die Zähne aber nicht aufgehellt. Ich kann sie trotzdem empfehlen.
White now Triple Power Gold habe ich auch geleert. Die blaue Creme soll die Zähne auch aufhellen, auch hier war kein Effekt erkennbar.

Gesicht
Die essence lash & brow gel mascara kann ich sehr empfehlen. Es formt die Augenbrauen, ohne sie zu verkleben. Es ist sehr ergiebig.
Von Penaten habe ich eine Packung ultra sensitiv Reinigungstücher verbraucht. Sie sind Teil meiner Abschminkroutine. Die parfumfreien Tücher reizen meine Haut nicht, helfen aber dabei, das Makeup zu entfernen.
Der Mary Kay oil-free eye make-up remover ist toll. Der zweiphasige Reiniger löst das Augenmakeup und entfernt es sanft. Da der Reiniger für alle Hauttypen geeignet ist, irritiert er meine Haut nicht.
Zwei Masken habe ich auch verwendet. Von Montagne Jeunesse war es die T-Zone Peel off Maske. Sie ist in zwei Phasen unterteilt, die Peeloffseite mit der Teebaummaske und das beruhigende Serum für danach. Die Maske hat meine Haut gut gereinigt.
Die Tuchmaske mit Rotweinextrakt und Retinol war auch gut. Sie hat meiner Haut Feuchtigkeit geschenkt.

Sonstiges
Ganz klassisch habe ich eine Packung Kosmetiktücher von ebelin verbraucht. Die zweilagigen Tücher reichen mir vollkommen, es ist schon eine weitere Packung nachgekauft.
Die always dailies fresh & protect kann ich auch empfehlen. Sie kleben gut und sind saugfähig. Sie erfüllen die Anforderung einer Slipeinlage.
Zuletzt habe ich wieder einen stumpfen Rasierer, wie jeden Monat.

Hast du Fragen zu Produkten? Ich beantworte sie dir gerne.

Autor: Cecil

Redakteurin und Autorin bei www.dick-aber-nicht-doof.de.

Durch deine Weiterempfehlung unterstützt du "Dick, aber nicht doof". Auch kannst du mir helfen, indem du deine Meinung als Kommentar hinterlässt. Danke!

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch deinen Besuch stimmst du dem zu.