Aufgebraucht März 2015 @ home

Im Monat März werde ich meinen Aufgebraucht-Beitrag in zwei Teile splitten. In der Monatsmitte gehe ich auf Reisen, wo ich natürlich Pflegeprodukte verwende, deren Verpackung ich nicht um die halbe Welt schleppen werde. Aus diesem Grund gibt es nun den Teil der Dinge, die ich @ home verwendet habe.

Einen Großteil der verbrauchten Dinge habe ich bereits in anderen Artikeln besprochen. Häufig handelt es sich um Produkte aus verschiedenen Boxen. Hier nuroch einmal eine Übersicht der Sachen:
Bekannte

In disem Monat habe ich erstmals alverde-Produkte ausprobiert.
Die Pflegedusche Kardamom Vanille war ausgefallen aber trotzdem etwas Besonderes. Es ist allerdings kein Duft, den ich in der wärmeren Jahreszeit verwenden würde. Das es eine LE ist, vermute ich, dass es dieses Produkt nur im Winter gibt. Mir hat das Duschgel gefallen.
Anders war es beim Nutri-Care-Shampoo. Schon die kleinste Menge führte dazu, dass meine Haare extrem fettig aussahen. Ihre Griffigkeit war auch sehr komisch. Der Duft war gut. Ich werde es aber nicht nochmal kaufen.
Alverde0315

Sonst gab es – wie häufiger – eine Box mit 100 Tüchern von ebelin, die zweite Packung der Balea Reinigungstücher, zwei kleine Hotelproben mit Bodylotion und eine Duftprobe von light blue. Der Duft ist toll. Die Bodylotions haben ihren Zweck erfüllt und den Himbeerduft der Tücher kann ich nicht mehr riechen.
Dann gab es noch einen Einwegrasierer, wie schon so oft und von Garnier Color Intense die Farbe Goldblond. Allerdings wurden damit nur meine Ansätze aufgehellt, sodass meine aktuelle Haarfarbe einzigartig ist.

Kennt du Produkte? Welche Erfahrungen hast du damit gemacht? Möchtest du über ein Produkt mehr wissen? Über Kommentare würde ich mich freuen.

Autor: Cecil

Redakteurin und Autorin bei www.dick-aber-nicht-doof.de.

Durch deine Weiterempfehlung unterstützt du "Dick, aber nicht doof". Auch kannst du mir helfen, indem du deine Meinung als Kommentar hinterlässt. Danke!

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.