Aufgebraucht Juli 2017 – Haushalt

Auch im Juli habe ich wieder ein paar Haushaltsprodukte verbraucht. Hier geht es es zu den dazugehörigen Reviews.

Von Gut & Günstig habe ich sowohl sooo weich als auch sooo stark verbraucht. Dabei handelt es sich um Toilettenpapier und Küchenrolle, beides in der Einhornversion. Mit beiden Produkten war ich zufrieden, allerdings fehlte beim Toilettenpapier der angekündigte Duft nach Zuckerwatte. Ich würde trotzdem beides erneut kaufen.

Von Perwoll hatte ich zwei Gratiswäschen in der Sorte Sport mit Deo-Effekt. Neben meinen Sportsachen habe ich damit auch die normale Wäsche gewaschen, es eignet sich für alle Stoffe außer Wolle und Seide. Die Waschkraft und der Duft sind gut, ich kann es auf jeden Fall empfehlen.
Zudem habe ich von rei eine weitere Tüte Grüne Kraft verbraucht. Damit bin ich weiterhin zufrieden. Da ich sonst nicht gerne mit Pulver wasche, kann ich hier hervorheben, dass sich das Pulver vollkommen auflöst und keine Rückstände hinterlässt. Der Duft war allerdings nicht so angenehm wie der des Sportwaschmittels.
Zuletzt habe ich für meine Wasche auch eine Flasche Weichspüler verbraucht. Der Softlan Paradise Sensations war klasse. Ich hatte bereits und auch dieses Mal hat er mich nicht enttäuscht. Ich mag den Duft sehr gerne, er bleibt zudem lange in der Wäsche. Die 750ml haben tatsächlich für 27 Maschinen gereicht. Sollte ich ihn mal wieder beim Einkaufen sehen, bin ich nicht abgeneigt, ihn erneut mitzunehmen.

Die vorletzte Packung der Denk mit feuchten Allzwecktücher in der Sorte Granatapfel ist leer. Ich mag den Duft der Tücher sehr gerne, auch jetzt im Sommer, schade, dass es nur eine limitierte Edition war. Mittlerweile habe ich die gelbe Packung nachgekauft, da die Tücher ständig Verwendung in meinem Haushalt finden.

Aus Frankreich hatte ich von das Spülmittel Minze von Auchan. Auch dieses Produkt fand ich sehr gut, die Franzosen haben sehr ansprechende, allerdings auch ausgefallene Duftsorten. Bei meinem nächsten Frankreich-Besuch bringe ich wieder eine Flasche mit.

Eher unüblich für den Sommer, habe ich auch Kerzen verbraucht. Von Müller Kerzen hatte ich neun Duft-Teelichte Weihnachtsbäckerei. Der Geruch war toll und auch die Brenndauer hat mich nicht enttäuscht. Ich kann kann gar nicht sagen, wo ich sie gekauft habe, werde aber im Winter in den verdächtigen Geschäften schauen.
Eher zwiespältig ist mein Verhältnis zur life scents Duftkerze von Air Wick in der Sorte Mom’s Baking. Der Duft ist toll, die Kerze riecht aus einer Mischung von Vanille und Birne. Allerdings ist sie sehr schlecht abgebrannt. Sowohl an den Seiten als auch auf dem Boden ist eine dicke Schicht Wachs übrig, das finde ich schade. Daher überlege ich, ob ich mir weitere Kerzen von Air Wick kaufen soll. Wie sind deine Erfahrungen mit dieser Kerzenmarke?

Zuletzt habe ich auch noch eine Packung finish Quantum verbrauch. Ich bin mit den Tabs sehr zufrieden, sie reinigen mein Geschirr optimal und duften gut. Auch hier gebe kch eine klare Kaufempfehlung.

Hast du Fragen oder Anregungen zu den Produkten? Ich würde mich freuen.

Autor: Cecil

Redakteurin und Autorin bei www.dick-aber-nicht-doof.de.

Durch deine Weiterempfehlung unterstützt du "Dick, aber nicht doof". Auch kannst du mir helfen, indem du deine Meinung als Kommentar hinterlässt. Danke!

Schreibe einen Kommentar