Aufgebraucht Juli 2016

Auch im Monat Juli habe ich eine Menge Dinge verbraucht. Hier meine Rückmeldung zu den einzelnen Produkten.

Haushalt
Von Harpic habe ich den WC-Reiniger mit Bleiche verwendet. Ich war mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Der Geruch ist etwas scharf, was nicht zuletzt mit der sehr guten Reinigungskraft zusammenhängt. Der Reiniger hat auf jeden Fall das getan, was er tun soll, von daher kann ich ihn empfehlen.
Meister Proper in der Duftrichtung Thai Orchidee febreze ist ebenfalls ein sehr zu empfehlendes Produkt. Der Duft ist toll und hält nach dem Putzen noch lange an. Die Reinigungskraft ist gut, von daher spreche ich auch diesem Produkt eine Kaufempfehlung aus.
Denk mit Vollwaschmittel von 20 bis 95 Grad verwendbar. Ist auch in Ordnung. Allerdings finde ich den Geruch etwas unangenehm. Es reinigt die Wäsche aber anstandslos.
Softlan in der Sorte Vanille & Orchidee ist wunderbar. Ein so toller Duft. Etwas süßlich aber nicht zu aufdringlich erfrischt er die Wäsche. Schön ist auch, dass der Duft längere Zeit in der Wäsche bleibt.
Das Maison Verte Spülmittel in der Sorte Basilikum und Thymian kann ich auch nur empfehlen. Zum einen hat mich der Duft sehr angesprochen, weder künstlich noch übersüß, daran sollten sich deutsche Firmen ein Beispiel nehmen. Zudem hat es meine Hände beim Spülen nicht ausgetrocknet. Wer die Möglichkeit des Kaufes hat, sollte es unbedingt testen.
Das Sommertoilettenpapier von sanft & sicher hat mir auch gefallen. Die Papierstruktur war etwas stärker als sonst üblich. Die verwendeten Aufdrucke haben perfekt zu Jahreszeit gepasst. Es war eine gelungene Sommeredition.

Haare
Die Tiefenpflegemaske von Wahre Schätze in der Sorte Mythische Olive ist ein Nachkaufprodukt. Es ist für trockenes, beanspruchtes Haar und pflegt die Haare gut. Mir gefällt der Geruch und die Haare bleiben lange genährt. Ich werde es wieder kaufen.
Von Glisskur habe ich die Marrakesh Oil & Coconut Spülung verbraucht. Die Spülung ist für normales bis strapaziertes Haar und riecht wunderbar. Das Haar ist nach der Verwendung leicht kämmbar. Ich kann sie nur empfehlen.
Das Guhl Anti-Schuppen Shampoo ist mal wieder leer. Es ist auch ein typisches Nachkaufprodukt, es ist sehr empfehlenswert.

Düfte
still von jennifer lopez ist ein frischer Duft, ideal für die wärmere Jahreszeit. Das eau de parfum duftet sehr lange, mir hat die Duftprobe gefallen.
Ebenfalls als Probe hatte ich 007 woman und Flowertag von Kenzo. Auch diese beiden Düfte eignen sich für den Sommer, sie sind blumig frisch und nicht beschwerend. Ich habe beide gerne getestet.
Ein Fullsizeprodukt habe ich mit dem DKNY Red Delicious verbraucht. Der Duft war okay, allerdings ziehe ich den grünen Apfel vor. Auch hier handelt es sich um einen leichteren, nicht aufdringlichen Sommerduft.

Dusche und Wanne
Das Dove go fresh Duschgel war auch klasse. Der fruchtige Duft nach Granatapfel hat morgens den Frischekick gebracht. Zudem wurde die Haut gepflegt und zwar so stark, dass ich mich nach dem Duschen nicht eincremen musste. Ein richtiger Vorteil, wenn es mal schnell gehen muss.
Der Badezusatz Eine Portion Liebe von tetesept ist auch wunderbar. Der beerige Duft erfrischt im Sommer. Die 60g-Tüte reicht für ein Vollbad.

Damenhygiene
Von o.b. Habe ich die Flexia Tag und Nacht getestet. Sie haben mir nicht so gut gefallen. Die kleinen Schirmchen, die mehr Schutz bieten sollen, funktionieren m.E. nicht. Ich habe meine alte Sorte gekauft, da weiß ich, was ich habe.
Aus den USA hatte ich noch die always dailies sheer. Die sehr dünnen Slipeinlagen sind richtig gut. Man spürt sie nicht, aber sie bieten dennoch Schutz. Schade, dass es diese Sorte nicht in Deutschland gibt.

Cremes und Seren
Der 24h Aqua Booster von Marbert spendet der Haut Feuchtigkeit. Er ist für trockene Haut. Die 5ml waren sehr ergiebig und haben meine Haut mehrfach mit Feuchtigkeit versorgt.
Die mattierende Balancecreme von lavera Naturkosmetik für normale und Mischhaut war auch ziemlich gut. Sie hat die Haut beruhigt und geklärt. Hier ist zu überlegen, ob ich mir das Produkt kaufe, ich bin im Moment eh noch auf der Suche nach einer guten Gesichtscreme.
Die Bio-Schisandra Tagescreme von Sante war okay, allerdings war sie für meine Haut zu reichhaltig. Das Produkt ist so intensiv, dass meine Haut schnell nachgefettet ist.
Gleiches gilt für die Nivea Q10plus Anti-Falten Tagespflege. Sehr ansprechend fand ich hier den LSF 30.
Das Olivenöl Körper-Balsam von medipharma cosmetics spendet dem Körper Feuchtigkeit. Die Haut wird nach der Verwendung zart und geschmeidig.
Gleiches gilt für die dalan d’Olive Creme für Hände und Körper. Ich habe sie nur für den Körper verwendet und war sehr zufrieden.
Die help the paw Handcreme von anatomicals war okay, allerdings musste ich mir meine Hände täglich mehrfach nachcremen.
Das Sun Ozon Après Konzentrat war nach dem Sonnenbad erfrischend. Es kühlt die Haut gut und riecht sehr frisch.
Von Lancome habe ich das Youth Activating Concentrate getestet. Meine Haut hat es vertragen. Allerdings habe ich während der Benutzung keine Veränderung feststellen können.
Von Biotherm habe ich es mit dem skin best versucht, doch auch hier keine Veränderung. Allerdings habe ich auch dieses Produkt gut vertragen.

Kosmetik
Von essence habe ich einen all abou matt compact powder verbraucht. Der weiße Puder mattiert das Gesicht optimal. Die 8g waren sehr ergiebig.
Dann habe ich endlich mal einen Lippenpflegestift von Chap Stick in Minze verbraucht. Gefühlt hatte ich ihn ewig, da er von einer Tasche in die nächste gewandert ist. Er war aber okay, der Minzgeschmack war richtig frisch.
Von Balea habe ich die Abschminktücher mit Grapefruitduft verwendet. Sie waren wie immer okay. Habe sie schon mehrfach nachgekauft.

Masken
Die Balea Happy Day Maske mit Sommerduft hat mir nicht so gut gefallen. Obwohl sie für normale Haut bestimmt ist, hat meine Haut nach der Anwendung sehr fettig ausgesehen, zudem war die Haut gerötet. Der Sommerduft war okay, allerdings kann ich das Produkt aufgrund der Hautreaktion nicht empfehlen.
Die Tüchmaske von CV spendet Feuchtigkeit. So frisch hat mein Gesicht noch nach keiner Maske ausgesehen. Das Tuch kühlt zudem, sodass mögliche vorhandene Schwellungen gemildert werden. Sie ist wirklich gut.
Die TonyMoly Nasenreinigung in drei Schritten war auch eine Erfahrung. Durch das Einweichen der Haut im ersten Schritt, war das Ergebnis des zweiten Schrittes deutlich besser als sonst. Den dritten Schritt hingegen fand ich überflüssig. Insgesamt ist das Produkt aber okay.

Zähne
Ich habe mir den DONTODENT Zungenreiniger gekauft. Erste Benutzungen waren okay, allerdings muss ich mal schauen, wie lange er nutzbar ist.
Die KIN Zahncreme aus Spanien ist auch leer. Sie war okay, hatte aber nicht das gewisse Extra, eine normale Zahncreme, die ihre Pflicht erfüllt.
Sonstiges
Zwei Einwegrasierer sind benutzt und getauscht worden, hier habe ich keine besondere Vorlieben.
Von Ottoman habe ich den Peelinghandschuh verwendet und bin sehr zufrieden damit.
Zuletzt habe ich aus der Glossybox die Detox Cleansing Bar von Zartgefühl benutzt und fand sie gut.

Hast du Fragen oder Anregungen zu den Produkten? Ich würde mich über Rückmeldungen freuen.

Autor: Cecil

Redakteurin und Autorin bei www.dick-aber-nicht-doof.de.

Durch deine Weiterempfehlung unterstützt du "Dick, aber nicht doof". Auch kannst du mir helfen, indem du deine Meinung als Kommentar hinterlässt. Danke!

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch deinen Besuch stimmst du dem zu.