Aufgebraucht August 2016

Hier kommt der zweite Teil der Aufgebraucht Reihe. Es folgen alle anderen Produkte, außer Haushalt.

Duschgel
In diesem Monat konnte ich drei Duschgele leeren, geöffnet waren sie schon lange, der Abwechslung halber, habe ich aber immer mehrere Produkte in der Dusche.
adidas woman shape würde ich zu den sportlichen Düften zählen. Der Duft ist cremig frisch. Es strafft die Haut – bei regelmäßiger Anwendung. Ich fand es gut und würde es auch nochmal kaufen.
Fa Coconut Water hat einen einzigartigen frischen Duft. Ich habe es vor allem an den warmen Tagen verwendet. Es schäumt toll und pflegt die Haut, bei der Benutzung gerät man sofort in Urlaubsstimmung. Auch hier gibt es eine klare Kaufempfehlung.
Von Soap & Glory habe ich das Rich & Foamous verwendet. Der Duft war wunderbar. Der Duft des Duschgels hat mich an einen Karamelldesert erinnert. Es hat wunderbar geschäumt. Jede Dusche mit diesem Produkt war Entspannung pur. Ich kann es – obwohl es preislich etwas höher liegt – nur empfehlen.

Badezusatz
Die SauBär Badeperlen in der Duftrichtung Cassis waren okay. Sie haben das Badewasser lila gefärbt. Es hat nach dem Baden ein tolles Hautgefühl hinterlassen. Es war nett, es zu testen, ich kaufe es aber nicht wieder.

Bodylotion
Cute Satsuma Smile von treaclemoon ist für den Sommer ein toller Duft. Die Lotion spendet der Haut Feuchtigkeit. Sie zieht sehr schnell ein, ihr Duft bleibt aber trotzdem lange erhalten. Es bekommt eine klare Kaufempfehlung.
Die rich body cream von Venus hatte ich sehr lange, hier habe ich mich mit dem Aufbrauchen wirklich schwer getan. Irgendwann mochte ich den Duft nicht mehr, ich habe sie dann gelegentlich verwendet, da sie der Haut reichlich Feuchtigkeit spendet. Vorerst würde ich sie nicht wieder kaufen, da brauche ich erstmal etwas Zeit.
Die opi Creme in der Sorte cucumber fand ich gut. Hier ist mir die Plastikflasche geplatzt, was natürlich nicht geht. Ich habe das Produkt noch verbraucht, erwarte aber bei solchen Produkten auch eine ordentliche Verpackung.

Parfum
Von Armani habe ich ein weiteres Mal she verbraucht. Ich mag den Duft besonders für abends sehr. Ich werde ihn mir auch nochmal kaufen.
Chopards Wish ist auch leer. Das Parfum war in der letzten Zeit mein Alltagsduft, ich habe dafür Komplimente bekommen, bin selbst aber nicht 100% davon überzeugt, vorerst würde ich es mir nicht mehr kaufen.

Haare
Das Schwarzkopf essence Ultîme war okay. Es soll das Blond der Haare verstärken, es riecht zitrisch frisch. Es gibt für mich aber bessere Shampoos.
Aus der Reihe Mythische Olive habe ich die Spülung verbraucht. Sie ist für trockenes, beanspruchtes Haar und enthält natives Olivenöl. Ich mag diese Reihe und habe daraus immer Produkte Zuhause.
Die Coffein Spülung von Balea hat mir gar nicht gefallen. Sie hat die Kämmbarkeit der Haare verbessert, alle weiteren Wirkweisen gab es bei mir nicht – das Produkt kann ich nicht empfehlen.
Erneut habe ich von Guhl eine Reisegröße Anti-Schuppen Shampoo verbraucht. Ich bin weiterhin sehr zufrieden damit. Ein Produkt, das dauerhaft nachgekauft wird.

Seife
Die spearmint and lemon hand soap von anatomicals fand ich gut. In der Benutzung ist sie etwas unhandlich, da sie aufgeschraubt werden muss, das Produkt aber ist klasse. Es pflegt die Hände und trocknet sie nicht aus. Der frische Duft ist sehr angenehm – Daumen hoch.

Masken
Die Panda’s Dream Eye Patch von Tonymoly haben die Zone unter den Augen toll erfrischt. Schwellungen verschwinden nach einer Einwirkung von 10-20 Minuten. Schade nur, dass die Produkte in Deutschland nur schwer erhältlich sind.
Die CV H2O Express Tuchmaske finde ich gut. Sie kühlt und spendet Feuchtigkeit. An warmen Tagen lege ich sie vor der Verwendung in den Kühlschrank, so verleiht sie noch mehr Erfrischung.
Die Einwirkung der Wonder Mud von Biotherm beträgt nur drei Minuten, also perfekt, wenn es mal schnell gehen muss. Die Maske wäscht sich wie ein Peeling ab und pflegt dabei die Haut.

Handcreme
Von eos habe ich die hand lotion cucumber verwendet. Sie pflegt die Hände und zieht schnell ein. Die Größe ist optimal für die Handtasche geeignet. Da sie mittlerweile auch in Deutschland erhältlich ist, kann ich sie empfehlen.

Zähne
Kirsche und Minze von SensiDent ist eine Mundspülung für alle, die die milde Form bevorzugen. Sie ist fruchtig frisch und wirkt gegen Zahnbelag und Karies. Zudem beugt sie Zahnfleischproblemen vor.
Das absolute Gegenteil ist Listerine Total Care. Auch diese Mundspülung wirkt in sechs Bereichen, ist allerdings sehr scharf. Nach der Benutzung ist der Mund toll gereinigt. Von alle, die Schärfe vertragen, sollte sie getestet werden.

Basics
150 Kosmetiktücher von ebelin sind verbraucht. Ich setze sie vielfältig ein und bin sehr zufrieden. Obwohl sie zweilagig sind, sind sie sehr saugfähig.
Sweet Berry Taschentücher habe ich ebenfalls benutzt. Mir gefällt der Duft.
100 Wattepads von Satessa habe ich ebenfalls verwendet. Sie sind fusselfrei in nd reißfest. Eine Seite ist geprägt, sodass sie vielfältig eingesetzt werden können.
Die anschmiegsamen Reinigungstücher von Balea mit Grapefruitduft habe ich auch mal wieder verwendet. Ich mag sie nach wie vor, teste aber im Moment auch Alternativen. Ich werde sie mir auf jeden Fall irgendwann nochmal kaufen.

Pflege
Von FUSS WOHL habe ich die Frischesohlen benutzt. Gerade jetzt im Sommer ziehe ich Schuhe gerne ohne Strümpfe an, dafür sind sie genial. Sie beugen Blasen vor, bieten Frischeduft und sind atmungsaktiv. Sie bekommen eine ganz klare Kaufempfehlung, auch weil sie so extrem dünn sind.
Ein weiterer Einwegrasierer hat seinen Dienst getan. Dieser war von der Sorte Extra 3, ich war sehr zufrieden damit.
Ebenfalls empfehlenswert sind die Ultra-Binden von Duchesse. Besonders gefällt mir ihr Frischeduft.

Sonstiges
Mehrere Wochen habe ich ein Klebetattoo in Form einer Rose getragen. Die Haltbarkeit hat mich sehr beeindruckt. Ich musste es am Ende mit Alkohl entfernen.
Weiterhin habe ich Magnesium genommen, so beuge ich Beinkrämpfen vor. Auch sie haben gute Arbeit geleistet.

Hast du Fragen oder Anmerkungen zu den Produkten? Über Rückmeldung würde ich mich freuen.

Autor: Cecil

Redakteurin und Autorin bei www.dick-aber-nicht-doof.de.

Durch deine Weiterempfehlung unterstützt du "Dick, aber nicht doof". Auch kannst du mir helfen, indem du deine Meinung als Kommentar hinterlässt. Danke!

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.