Kurz-Bericht: Nie wieder Lush

Ich habe lange überlegt, ob ich mein Erlebnis erzählen soll, nun mache ich es einfach:
Es war am 23.12.13 bei Lush in Köln. Da ich vor Weihnachten unendlich Stress hatte, musste ich auf den letzten Drücker Geschenke kaufen.
Also ab in die City, weil dort alles vorhanden war. Zuerst wollte ich zu Lush, da die Produkte den beschenkten Personen bisher immer Freude bereitet haben. Gesagt getan, es dauerte eine Weile, bis ich die passenden Sachen gefunden hatte. Dann ab zur Kasse.

Nachdem ich mit meinem gut befüllten Korb an der Kasse stand, kam eine Summe von knapp 87 Euro heraus. Ich wollte mit einem 200 Euro-Schein bezahlen, was natürlich etwas ungewöhnlich ist, zum Weihnachtseinkauf nehme ich aber nicht nur 10 Euro mit. Da kackt die Kassierin mich an, sie könne den nicht wechseln – klar macht Lush weniger als 200 Euro Umsatz pro Tag.

Auch meine Bitte, die Sachen kurz hinter die Kasse zu legen, damit ich das Geld an anderer Stelle wechseln kann, kommentierte sie nur unfreundlich. Dann eben nicht – Lush scheint Umsatz ja nicht nötig zu haben.

Ich bin dann zum Body Shop und habe tolle Geschenke gefunden.

Meine Beschwerde bei Lush blieb ohne Reaktion. Kundenservice mangelhaft!

Autor: Cecil

Redakteurin und Autorin bei www.dick-aber-nicht-doof.de.

Durch deine Weiterempfehlung unterstützt du "Dick, aber nicht doof". Auch kannst du mir helfen, indem du deine Meinung als Kommentar hinterlässt. Danke!

14 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.