DIY: Karnevalskostüm #2

In der Kurzreihe DIY Karnevalskostüme kommt mit dem zweiten Beitrag eine Kostümidee für Partner/Freunde.
Auch dieses Kostüm ist einfach in der Herstellung.
Ihr geht als Google maps.

Folgende Dinge werden benötigt:
rote Pappe,
schwarze, wasserfeste Stifte,
Kordel,
graue Oberteile,
Klebeband in verschiedenen Farben,
Farbdrucker, zum Ausdruck verschiedener Symbole.

Schritt 1: Basteln der Kopfbedeckung
Als Kopfbedeckung wird der Start-/Zielpfeil verwendet.
Zeichnet ihn in der Größe auf die rote Pappe, sodass ihr den schwarzen Punkt in der Mitte als Sichtfenster für euren Kopf verwenden könnt.
Den einen Beschriftet ihr mit einem A, den anderen mit einem B.
An den Seiten stecht ihr zwei Löcher ein, durch diese zieht ihr die Kordel, die die Kopfbedeckung an eurem Kopf hält. Ihr entscheidet, wie fest sie gezogen wird.

Schritt 2: Bekleben des Shirts
Beklebt nun das graue Shirt mit Klebeband in verschiedener Breite und Farbe. Schreibt anschließend Straßennamen auf die einzelnen Streifen.
Mit einem Farbdrucker druckt ihr Symbole aus, die ihr ebenfalls auf dem Shirt befestigt.

Wer genau misst, schafft es, dass seine Kopfbedeckung eine entsprechende Straße trifft.

Das Kostüm wird zum besonderen Hingucker, wenn die Straßen tatsächlich existieren oder die Route sogar bekannt ist.

Du testest das Kostüm Karneval?

Poste uns doch ein Foto, wir würden uns freuen.

Autor: Cecil

Redakteurin und Autorin bei www.dick-aber-nicht-doof.de.

Durch deine Weiterempfehlung unterstützt du "Dick, aber nicht doof". Auch kannst du mir helfen, indem du deine Meinung als Kommentar hinterlässt. Danke!

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.