Neue runde Serien bei Sat.1

Dick, aber nicht doof - TV

Da bei Sat 1 momentan verstärkt Werbung für neue Serien gemacht wird, die sich mit dem Thema Übergewicht beschäftigen, möchte ich „Mike & Molly“ und „Es kommt noch dicker“ hier kurz vorstellen.

Mike & Molly

Mike & Molly ist eine US-amerikanische Sitcom, die ab 06.09.2012 um 22:15 Uhr mit Doppelfolgen bei Sat 1 ausgestrahlt wird. Hinter dieser Serie steht Chuck Lorre, der mit „Two and a half men“ und „The Big Bang Theory“ bereits zwei sehr erfolgreiche Sitcoms produziert. In den USA läuft bereits die zweite Staffel auf CBS. Hauptdarsteller sind die mir bisher unbekannten Melissa McCarthy und Billy Gardell.

Diese Sitcom handelt vom Polizisten Mike Biggs und Grundschullehrerin Molly Flynn, die ein übergewichtiges Paar sind und abnehmen möchten. Dazu besuchen sie eine Selbsthilfegruppe für Menschen mit Ess-Störungen. Im Verlauf zeigen sich die Schwierigkeiten des Abnehmens, die durch die normalgewichtigen Personen im Umfeld, aber auch durch den inneren Schweinehund, den es zu überwinden gilt, bedingt sind.

Es kommt noch dicker

Diese Serie ist eine deutsch-österreichische Produktion (ORF/Sat.1, Produzenten Dieter Pochlatko, Producers at Work), die ab 10.09.2012 um 20.15 Uhr mit vorerst 7 Folgen auf Sat.1 startet. Die Hauptdarstellerinnen der Bodyswitch-Komödie sind Wolke Hegenbarth und Theresa Underberg.
Jessica (Wolke Hegenbarth) ist jung, attraktiv und eine erfolgreiche Hotelmanagerin. Sie umgibt sich mit aus ihren Augen ebenfalls attraktiven Menschen und wird in einem Bewerbungsgespräch mit der übergewichtigen Bewerberin Rike konfrontiert. Im Gespräch beleidigt sie die nicht über 90-60-90-Maße verfügende junge Frau und macht ihr klar, dass sie nicht in dieses Wellness-Hotel passe.

Wie bei Bodyswitch-Komödien üblich, wünscht die Abgewiesene sich daraufhin, dass ihre Kilos doch der verhassten Chefin des Hotels gehören sollten. Am nächsten Morgen wacht Jessica auf, ist stark übergewichtig und wird selbst von ihrem Partner nicht mehr erkannt. Um die Führung im Hotel nicht zu verlieren, setzt sie daraufhin Rike als Geschäftsführerin ein, gibt sich als deren Schwester aus und bleibt als Assistentin an ihrer Seite.

Ich werde mir die Serien ansehen und dann meine Meinung dazu veröffentlichen.

Autor: Jasmin Jodlauk

Social Media Woman / Bloggerin - www.minsworld.de - www.dick-aber-nicht-doof.de - Bergisch Gladbach/Köln

Durch deine Weiterempfehlung unterstützt du "Dick, aber nicht doof". Auch kannst du mir helfen, indem du deine Meinung als Kommentar hinterlässt. Danke!

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch deinen Besuch stimmst du dem zu.