Einkaufstour nach Belgien

Primark_Titel

Durch meine Leidenschaft, mir regnerische Abende mit youtube-Videos zu verschönern, fing alles an. Nichtsahnend saß ich auf dem Sofa, als ein Primark Haul angezeigt wurde.
Ein Klick und es dauerte nicht einmal bis zum Ende des Videos, dass mir klar war, ich möchte auch mal in den Laden – das war vor mehr als sieben Monaten…

AUF DER ANDEREN SEITE

Bereits vor etlicher Zeit führte ich mit Jasmin ein Gespräch darüber, dass es kaum bezahlbare, chice Mode für junge, fülligere Frauen gibt. Ausweichen in die Herrenabteilung ist möglich, die Schnitte hier absolut nicht feminin. Beim breiten Angebot an Übergrößenkleidung war nur vereinzelt ein Teil dabei, so ist beim Einkauf Missmut regelrecht vorprogrammiert.
Die Idee, eigene, ansprechende Dinge zu entwerfen entstand, wurde aber aus Zeitmangel vorerst verworfen.

WIEDER ZURÜCK ZU MIR

Mittlerweile kenne ich bestimmt fast alle Primark Videos der letzten zwei Jahre. Mit jedem Video wuchs der Wunsch zum Einkauf in einer Filiale. Recht ungünstig dazu ist nur mein Wohnort, sodass ich mich dann eigentlich auf eine Fahrt in den Primark nach Essen eingestellt hatte. Nachdem ich alles über den Ablauf an den Umkleidekabinen und sämtliche Produktpreise kannte, stieß ich auf eine übergewichtige youtuberin, die freudestrahlend ihren Großeinkauf von Primark vor der Kamera präsentierte.

Da war mir klar, Jasmin muss mit in diesen Laden.

WEITERES AUFEINANDERTREFFEN

Natürlich musste ich ihr von meinem Plan erzählen und schickte ihr direkt auch den Link zum Video mit. Meine anfängliche Euphorie drosselte Jasmin recht flott mit der Aussage “Primark führt alles nur bis Größe 46.” Auch mein Hinweis, es falle alles sehr groß aus, überzeugte sie nur schwer.

ANSCHLIESSENDE ÜBERLEGUNGEN

Ich wollte sie unbedingt dabei haben, so bastelte ich ihr zum Geburtstag einen Einkaufsgutschein, der zeitnah eingelöst werden sollte…

… die Einlösung erfolgte am 07.08.2013. Durch einen Zufall stellten wir fest, dass  es Primark auch in Lüttich gibt. Also haben wir uns auf den Weg nach Belgien gemacht. Nach einer abenteuerlichen Fahrt erreichten wir unser Ziel.

VERHALTEN IM LADEN

Ich war von jetzt auf gleich in einer Art Shoppingrausch, während Jasmin noch etwas zögerlich war. Es stellte sich tatsächlich heraus, dass auch im Primark die meisten Dinge nicht brauchbar für Jasmin waren. Zum Glück fand sie auch ein paar Sachen, auch wenn der geringste Teil Kleidung war.

FAZIT

Primark hat schicke, moderne Sachen, allerdings sind Übergroßen nicht vorgesehen. Einige Teile fallen groß aus, trotzdem kann man nicht von einem umfangreichen Angebot für mollige Frauen jenseits der Größe 46 sprechen.

Beispiele unserer Ausbeute:

Zum Glück gab es noch andere Geschäfte, wo Jasmin etwas gefunden hat.

Auf der Rückfahrt kam dann der Gedanke an eine eigene Kollektion erneut auf.

Liebe Modemacher, hier ein Appell an euch, warum könnt ihr nicht auch für übergewichtige Frauen ansprechende Kleidung herstellen. Vielleicht solltet ihr sie einfach nach ihren Bedürfnissen und Wünschen fragen.

Autor: Cecil

Redakteurin und Autorin bei www.dick-aber-nicht-doof.de.

Hinterlasse eine Antwort


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>