Produkttest Gilette Venus Embrace Snap

Vor einigen Tagen habe ich wieder Post vom Rossmann-Blogger-Newsletter erhalten. Im Päckchen befand sich der neue Gilette Venus Embrace Snap, über den ich euch im folgenden Beitrag berichten möchte.

Der erste Rasierer für die Handtasche, der ein gründliches Ergebnis schafft. Damit wird der neue Minirasierer beworben.
Zuerst muss ich zugeben, war ich doch etwas überrascht – ein funktionsfähiger Rasierer in der Größe…

Die Gestaltung ist sehr an sprechend. Die blaue, durchsehbare Box ist perfekt designed. Auf der Rückseite befinden sich im oberen Bereich Löcher, sodass der Rasierer nach der Benutzung ordentlich trocknen kann.
Das Produkt selbst besteht aus einem pinken, runden Griff, der in perlmuttfarbenem Rahmen eingefasst ist und der Rasierklinge. Insgesamt nicht größer als ein Finger.

Bei der Klonge, dem Hauptbestandteil des Produktes handelt es sich um eine Gilette-Klinge mit 5 Klingen. Da hat kein Haar eine Chance.

Toll ist auch, dass der Rasierer unterwegs nur angefeuchtet werden muss und schon ist er funktionsbereit.

Ich nehme ihn sehr gerne mit auf Wochenendtouren, dabei hat er bereits 2x seinen Zweck super erfüllt. Er nimmt kaum Platz weg, obwohl ich die Unterbringung in der Reisetasche bevorzuge.

Was noch zu testen wäre ist, ob auch andere Gilette-Klingen verwendet werden können, dann ware er superoptimal.

Das erste Testurteil fällt sehr positiv aus. Ich bin sehr zufrieden. Schaut euch den Gilette Venus Embrace Snap doch auch mal an. Ich bin auf eure Erfahrungen gespannt.

Ich danke Rossmann und Gilette Venus dafür, mir das Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt zu haben.

Autor: Cecil

Redakteurin und Autorin bei www.dick-aber-nicht-doof.de.

Durch deine Weiterempfehlung unterstützt du "Dick, aber nicht doof". Auch kannst du mir helfen, indem du deine Meinung als Kommentar hinterlässt. Danke!

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.